™ Cuteberries.com - Cartoon Dolls, Cute Disney Graphics, Saniro Graphics, Myspace Pictures, Myspace Codes, Myspace Layouts, Myspace goodies, Myspace stuff and more ! ™

Englische Uebersetzung!!

Hier gehts zur Topliste Hier gehts zur Topliste Best Olsen Sites Rileys Top 100Hier gehts zur Topliste-+> Vote for me! <+-Vote now!

Main

Start
Archiv
G~book Gehe rauf!
Contact
Link me
About me
Abo

About

Madonna
Jennifer Aniston
Olsen-Twins
Paris Hilton
Sarah Connor
Lindsay Lohan

Stuff

Hip Hopper
Histories
FTW GB
10 Dinge
Umfragen Gehe rauf!
Meine Rekorde
Songs
Horoskop
Puzzle Gehe rauf!

Spezials

TV Serien/Filme
Kim Possible

Kostenlose Pagerankanzeige fear rank-power.de, Pagerang, Ihr Persöhnlicher Pagerank Dienst. Ranking Counter - Pagerank Anzeige ohne Toolbar


Counter






Lindsay Lohan

Steckbrief
Biographie
News
Meinung

Other

Meine Madonna Page
Meine Freundeliste
Meine Private Homepage
Verliebt, verlobt, verheiratet
Forum Gehe rauf!
Toplist Gehe rauf!

Links

Peril-Graphics
Bratoin Rini Glamour Vany
Lovely Laura
Justy93 Looking good
Glamour Princess Lindamausi Pretty Girl
Olsen Girls
Lovely Lindsay

Credits

Blinkies

Paris Hilton


Sie ist jung, sie ist reich, sie ist berühmt und vor allem blond. Paris Whitney Hilton, geboren am 17. Februar 1981 in New York City. Tochter von Richard Hilton und Kathy Richards-Hilton, die als Schauspielerin (Happy Days) bekannt ist und an der TV Produktion "I Want To Be a Hilton" beteiligt ist. Paris hat außerdem eine jüngere Schwester namens Nicky und zwei jüngere Brüder, Barron und Conrad. Des weiteren ist sie die Urenkelin des Hotelgründers Conrad Hilton und so mit eine der glücklichen Erbinnen von rund 1,4 Milliarden US-Dollar. Damit lässt es sich leben, und das nutzt die Party Queen 24 Stunden glamourös aus. Noch Fragen?

 

Es gibt viele Antworten zur Jetset-Princess. Der Trubel um das It-Kücken nimmt kein Ende. Ihr provozierendes Auftreten sorgt für großes Medieninteresse rund um die Welt. Mit ihren vielseitigen Arbeiten als Model, Partynudel, Unternehmerin (sie betreibt gemeinsam mit Schwester Nicky ein Modelabel in Japan und bringt exklusive Taschen, Accessoires, Kleidung und Schmuck heraus. Außerdem ist sie an Nachtclubs und zwei eigene Diskotheken "Club Paris", beteiligt), Schauspielerin und Sängerin vermarktet sie sich erfolgreich selbst. Ihr Vermögen schätzt man 2005 auf 360 Millionen Dollar, davon 135 Millionen Eigenverdienst. Ganz so blond kann das Mädchen also nicht sein, und kein Wunder, wenn viele Neider vor ihrer Tür Schlange stehen.

Doch ihre Fangemeinde rund um den Globus dominiert und für viele kleine Mädchen ist und bleibt die clevere Geschäftsfrau das Vorbild schlechthin. Ihr schillernder Lifestyle, ihre Liebschaften, Skandale und offene zur Schaustellung sind bei der Jugend angesagt. Aber auch ihr Mut, auf eigenen Beinen zu stehen und im Alltag zurechtzukommen, liegen im Trend. Natürlich öffnet ihr Name allein sämtliche Glitzertüren dieser Welt.

Paris selber sieht Madonna als ihr großes Idol. Gerne möchte sie mit ihr im Duett singen, so wie es Britney Spears bereits verbrochen hat. Paris ist eine typische, amerikanische Göre, die ihr Leben in vollen Zügen genießt. Sie liebt den Rummel und ihren stressigen Alltag. Da fällt es ihr nicht schwer, morgens um fünf Uhr aufzustehen und eine halbe Stunde später gut gelaunt den vielen Kameras einige Handküsse entgegen zuwerfen.

Vor einer erfolgreichen Karriere muss natürlich auch eine Paris Hilton die Schulbank drücken. Das macht sie zunächst auf der Canterbury School in Connecticut, der Buckley School in Sherman Oaks, Kalifornien und zuletzt auf der New Yorker Dwight School. Hier steht sie als Cheerleader zum ersten Mal im Mittelpunkt. Mit 16 Jahren beendet sie die Schulzeit und beginnt drei Jahre später, als Schauspielerin zu arbeiten. Zunächst ist sie nur in kleinen Nebenrollen zu sehen, bis sie 2005 ihren ersten größeren Auftritt in dem Horrorfilm "House of Wax" erhält.

Bereits mit 13 Jahren weiß Miss Hilton, was sie will. Modell werden. Die Eltern sind nicht von Anfang an begeistert, aber schon damals setzt sie ihren Willen durch und fällt ihre eigenen Entscheidungen. 2000 bricht sie die High School ab. Ihre ersten, erfolgreichen Fotoshootings finden in den Studios der Zeitschriften GQ und FHM statt.

Der Einstieg in die weltweite Skandal-Society gelingt ihr mit einem Paparazzi-Schnappschuss, auf dem man die Millionenerbin in einem knappen Minirock sieht, offensichtlich ohne Unterwäsche. Dies soll allerdings nicht der letzte sexy Auftritt in der Öffentlichkeit bleiben. Die Einschaltquote der US-Serie "The Simple Life" (Paris Hilton an der Seite ihrer damaligen Freundin Nicole Richie, die das ländliche Leben auf einer Farm in Altus/Arkansas erforschen) saust 2003 in die Höhe, nachdem ein Privatvideo von Paris mit dem sensationellen Namen "1 Night In Paris" auftaucht. Ihr Ex-Freund Rick Salomon zeigt sich dafür verantwortlich und veröffentlicht den Softporno mal eben auf VHS und DVD. Die Klage folgt aufs Wort, und natürlich klimpert auch hier der Schadensersatz auf das eh schon pralle Konto der Skandal-Nudel.

Paris Interessen liegen nicht nur in der Männerwelt, obwohl sie einige Affären mit prominenten Kollegen, Leonardo DiCaprio oder Nick Carter, nachweisen kann. Natürlich ist sie auf der Suche nach einem ehrlichen Partner, der sie zum Lachen bringt und ihr einige Kinder schenkt. Sie kocht leidenschaftlich gerne, am liebsten Lasagne, und das Reisen bereitet ihr sehr viel Freude. Ist sie in der Schweiz, liebt sie die Schweizer und den Käse, ist sie während der WM in Deutschland, liegt ihr das Nationalteam besonders am Herzen.

Bevor Paris sich allerdings intensiver auf die Familiengründung konzentriert, setzt sie ihrer Karriere noch einen drauf. Pünktlich zum Sommerloch 2006 bringt das Hotel Töchterchen unter ihrem Namen ihr Popdebüt, mit Tanzbeats, Reggaevariationen und smoothen R'n'B-Grooves auf den Markt. Ohne Zweifel hat sie keine Probleme, das Who-is-Who der erfolgreichen Produzenten und Songschreiber für sich zu gewinnen. Da sind zum Beispiel Scott Storch (50 Cent, Beyoncé, Dr. Luke (Pink) oder Billy Steinberg (Madonna, Cyndi Lauper) namentlich zu erwähnen. Schon zwei Monate vor Veröffentlichung wird die Single "Stars Are Blind" als DER Sommerhit genannt. Das sexy Video, unter der Sonne Kaliforniens (hier aalt sich Madame am Strand von Malibu), inszeniert Chris Applebaum, der auch schon für Natasha Bedingfields "Unwritten" die Regieanweisungen gab.

Auch diesmal wird das Glamour Girl keine Probleme mit der Vermarktung haben. Bleibt nur noch die Frage, was stellt sie nach ihrer Gesangskarriere an? Bleibt dann wohl doch nur noch die Ehe ... Obwohl Fernsehköchin würde bei ihrer Koch- und Genussleidenschaft noch sehr gut in die Vita des armen, reichen Mädchens passen. Wir sind gespannt auf den nächsten Skandal des naiv-cleveren Szene-Mäuschens und bleiben ganz nah dran.

Gratis bloggen bei
myblog.de